Haus zu Kaufen - Alles zum Thema Hauskauf
Die Bewertung von Verkaufsobjekten - wie "wertvoll" ist Ihr Haus?

Wie wichtig es ist, dass der Wert Ihres Eigenheims korrekt eingeschätzt wird kann man am besten an den katastrophalen Folgen erkennen wenn das nicht passiert. Im Jahre 2008 platzte in den USA die sogenannte Immobilienblase mit einem lauten Knall und zog nicht nur ein paar Großbanken mit sich in den Abgrund. Tausende von Hausbesitzern konnten die hohen Kredite auf wertmäßig überschätzte Eigenheime nicht mehr bedienen und standen finanziell vor dem Ruin. Das wäre nicht passiert wenn die Preise der Immobilien richtig geschätzt worden wären.

 
Spanien: Wege aus der Immobilienkrise

Die Spanier müssen sich damit abfinden, dass die schwere Immobilienkrise, die das Land seit einigen Jahren erschüttert, noch nicht ausgestanden ist. Die Preise für Immobilien sind noch nicht auf ihrem Tiefpunkt angekommen. Doch erst wenn hier der Boden erreicht ist und es langsam wieder aufwärts geht, kann auch mit einem Ende der allgemeinen Wirtschaftskrise gerechnet werden. Für Deutsche, die an der spanischen Küste eine Immobilie erwerben möchten, ist deswegen äußerste Vorsicht angesagt.

 
Das Megavorhaben Hauskauf - diese Fallstricke unbedingt vermeiden

Wer kann sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, nie wieder Miete zahlen zu müssen? Das Eigenheim dient sicherlich als lukrative und sichere, private Altersvorsorge. Aber auch die Unabhängigkeit in Bezug auf den Vermieter, dürfte viele Häuslebauer ambitionieren, das Eigenheim zu errichten, beziehungsweise bauen zu lassen. Mit dem Hausbau, ist natürlich eine beachtliche Finanzierung erforderlich. Um bei der Investition keine Fehler zu machen, gilt es einige Regeln und Tipps zu beachten, um Fallstricke zu vermeiden.

 
Die Finanzierung für das Haus stemmen

Ein eigenes Haus eines Tages zu besitzen, davon träumen nicht wenige Menschen. Doch der Traum muss kein solcher bleiben, denn wenn man gewissenhaft die richtigen Schritte macht, dann kann er schneller Wirklichkeit werden, als manch einer es glauben mag. Dazu ist es natürlich erforderlich, dass man auch wirklich weiß, was zu tun ist und das dann konsequent umsetzt. Auch mit einem kleinen Einkommen ist es möglich, es zu einem eigenen Haus zu bringen. Je eher man die erforderlichen Maßnahmen einleitet, desto besser ist es natürlich und desto schneller rückt das Ganze in greifbare Nähe. Eine sehr gute Sache ist da eine professionelle Finanzberatung von jemandem, der sich mit diesen Dingen auskennt.

 
Die Planung des richtigen Gartens

Das Aprilwetter scheint es mit den Gartenfreunden nicht wirklich gut zu meinen. Die zahlreichen Regenschauer, die sich in den Länderein Deutschlands in den letzten Tagen breit gemacht haben und auch irgendwie nicht wieder abziehen möchten, vermiest den Deutschen Gartenfreunden das Leben. Warum? Ganz einfach: Nach dem überraschenden sonnigen Beginn im März, nach dem man schon gelaubt hatte, dass es immer so weiter gehen würde und nie wieder aufhören würde, wurde eines besseren belehrt. Das herbstliche Wetter, das sich in den April geschlichen hat, wird noch für eine Weile anhalten. Doch dies heißt noch lange nicht, dass die Planung des richtigen Gartens – zur Herstellung des perfekten Feelings – nicht liegen bleiben muss. Alles erfordert seine Zeit und ein wenig Geschick. Da sollten einen ein paar Regenwolken und die wenigen Tröpfen von dem Vorhaben der perfekten Gartenplanung abhalten.

 
Nach dem Immobilienerwerb - laufende Kosten nicht unterschätzen!

Der Bezug einer Immobilie nach deren Erwerb bringt immer viel Freude an Einrichtung und dem neuen Umfeld mit sich. Leider vergessen viele Häuslekäufer aber die Kosten, die nach dem Erwerb anstehen. Dazu gehören laufende Kosten wie bei der Mietwohnung, aber Versicherungen, Steuern und Reparaturkosten. Diese werden leider häufig unterschätzt. So sollte der Immobilienerwerb schon vorher auch unter Berücksichtigung der laufenden Kosten geplant werden.

Vor dem Erwerb von Wohneigentum - Kosten bedenken


Nach dem Immobilienerwerb sind Zusatzkosten wie Maklerprovisionen, Grunderwerbssteuer und Kosten für den Notar zu zahlen. Meistens erfragen aber die Banken schon vor Abschluss des Kreditvertrages, ob diese Kosten gedeckt oder mitfinanziert werden müssen. Die Kreditkosten stehen fest und der Käufer ist sich sicher, dass er die Zahlungen leisten kann.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2
Home